Through the lens of Transition: Transformation of Public Space |

Viele der Ereignisse in diesem Frühling erinnern uns an die Zeit von vor 30 Jahren und lassen alte Fragen in neuem Licht erscheinen. Was gerade erst selbstverständlich geworden war, ist plötzlich wieder verschwunden. Alte fast vergessene Ängste kommen wieder hoch. Im Projekt Transition Dialogue starten wir eine Diskussionsreihe, um diesen wunden Punkten auf den Grund zu gehen.

In der dritten Diskussionsrunde unserer Reihe „Through the lens of Transition“ sprechen wir über den öffentlichen Raum als Indikator für den Wandel um uns und in uns. Mit dem Beginn des Lockdowns waren die Straßen plötzlich leer,  die öffentlichen Orte und Touristenzentren Europas wurden zu gespenstischen „Unorten“. Eingeengt wurde auch der politische Raum auf der Straße – das Versammlungsrecht wurde ausgesetzt. Während vielerorts dieser Raum  wieder eingenommen wird, geht die Leere auf den Straßen in eine fortschreitende Einschränkung des politischen Raums über.

Auch der Wandel vor 30 Jahren konnte an der Veränderung im öffentlichen Raum abgelesen werden. Mancherorts sollten die omnipräsenten Symbole sowjetischer Machthaber sofort verschwinden und Platz machen für Freiheit und Individualität, anderenorts mussten Städte nach dem Krieg wieder aufgebaut werden und wiederum anderenorts wird der sowjetische öffentliche Raum bis heute kultiviert und gepflegt.

Was bleibt übrig vom Kampf um den öffentlichen Raum nach der Wende? Wie erleben Menschen in verschiedenen Menschen diese Transformation? Welchen Einfluss hat der öffentliche Raum auf Politik und Gesellschaft und wem gehört er? Können Menschen ihn für sich zurück erobern?

Es diskutieren:

Andrei Zavadski (Russland/Deutschland): Kommunikationswissenschaftler, Freie Universität Berlin
Zhenya Kulyeba (Ukraine): Aktivistin im Bereich der Urbanistik, NGO "Misto Sad / Garden City"
Gruia Badescu (Rumänien): Urbanist und Architekt, Alexander von Humboldt postdoctoral fellow an der Universität Konstanz

Die Beteiligung der Zuschauer:innen ist ausdrücklich erwünscht!

Wann: Freitag, 12. Juni, 16 Uhr
Wo:
https://us02web.zoom.us/j/83526276041?pwd=RGs0enYwYUU3TjdHM1UraStsNjZQUT09

Passwort: 620594

Die Diskussion wird in englischer Sprache geführt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zurück