"Erneuerung von unten?“: Ein Gespräch mit Dmitrij Gudkov über die Rolle von Kommunen, Regionen und Bürgerbeteiligung in Russland“, 6. Juni, 17.30 Uhr, Panda-Theater, Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, 10435 Berlin |

Eine Veranstaltung des DRA und von Panda Kulturplattform im Panda-Theater, Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, 10435 Berlin

Seit einigen Jahren versucht die Opposition in Russland, durch die aktive Beteiligung an Regional- und Kommunalwahlen ein größeres Meinungs- und Handlungsspektrum in der Öffentlichkeit zu ermöglichen. Bürgerbewegungen vor Ort und unabhängige Kandidat/innen kamen so teilweise in erheblicher Stärke in die Parlamente von Städten und Kreisen. Dmitrij Gudkov (Partei "Grazhdanskaja Initiativa / Partija peremen“ – „Bürgerinitiative / Partei der Veränderungen“) ist einer der prominentesten Führer der liberalen Opposition in Russland und hat u.a. 2017 mit organisiert, dass bei den Lokalwahlen in Moskau mehrere Hundert unabhängige Bewerber/innen ein Mandat erhielten und seither die Stadtentwicklung in der russischen Hauptstadt mit gestalten und kontrollieren können. Derzeit kandidiert er selbst für die Moskauer Stadtduma. Anfang Juni ist Dmitrij Gudkov mit mehreren Kolleg/innen auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, zu einem Besuchsprogramm in Berlin. In einem öffentlichen Gespräch berichtet Gudkov am 6. Juni von den Aktivitäten und Bedingungen für die Bürger/innen und ihre Abgeordneten auf kommunalerd Ebene in Moskau, von den Themen und Auseinandersetzungen in der städtischen und föderalen Politik sowie von Konzepten, um die Beteiligung der Menschen weiter auszubauen.

Der Eintritt ist frei; Anmeldungen sind willkommen, bitte unter info@austausch.org.

Anschließend ab 20 Uhr: Jazz-Session: Oleg Kireev (Moskau) „From Russia with Sax“ (mit Eintritt)

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Zurück