Projekt- und Bereichsleitung „Klima- und Umweltschutz Osteuropa“ ab 1.9.2020

Im Büro des DRA e.V. in Berlin ist eine Stelle als Projekt- und Bereichsleiter:in „Umwelt und Klima Osteuropa“ in Vollzeit (40h/Woche) zu besetzen. Arbeitsbeginn ist möglichst ab 1. September 2020.

Der DRA e.V. setzt sich seit 1992 gemeinsam mit seinen internationalen Partnern für einen offenen und friedlichen Dialog zwischen Deutschland und den Ländern Osteuropas ein. Der Verein kooperiert mit NGOs, staatlichen Einrichtungen und Expert:innen aus Russland, Belarus, der Ukraine und weiteren Ländern Osteuropas und des Kaukasus sowie mit Partnern in vielen EU-Ländern. Er führt Projekte zu Themen wie Umweltschutz, demokratische und bürgerschaftliche Bildung, Dialog- und Friedensarbeit, Menschenrechte, Jugend- und Sozialarbeit, Interkulturalität und Integration durch.

Im DRA-Arbeitsbereich „Klima- und Umweltschutz Osteuropa“ werden derzeit Projekte mit Partnern in Russland, der Ukraine, Belarus und Kirgistan umgesetzt, welche die Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure in umwelt- und klimapolitischen Entscheidungsfindungsprozessen stärken, bürgerschaftliches Engagement fördern und internationalen Fachaustausch ermöglichen. Thematische Schwerpunkte liegen gegenwärtig u.a. in den Bereichen Klimabildung, klima- und umweltfreundliche urbane und ländliche Entwicklung, Umweltrecht, Bürgerbeteiligung, Zukunftsberufe und Hochschulaktivitäten mit Umwelt- und Klimaschutzbezug. Die derzeitigen Projekte werden hauptsächlich durch die EU, Brot für die Welt, das Auswärtige Amt sowie verschiedene deutsche Stiftungen gefördert.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung und Koordinierung des DRA-Arbeitsbereichs Umwelt und Klima, Begleitung der weiteren Mitarbeiter:innen des Bereichs und ihrer Projekte,
  • Konzeption sowie Verantwortung für Organisation, Durchführung, Nachbereitung, Evaluation und Dokumentation von Projekten und deren Maßnahmen (Schulungen, Konferenzen, Runde Tische, Austausch- und Vernetzungsbegegnungen, öffentliche Veranstaltungen etc.),
  • Steuerung und Sicherung des Informations- und Kommunikationsflusses von Projekten, Abwicklung von Verträgen,
  • Betreuung der internationalen Partner und Reisen in die Projektregionen,
  • Anleitung und ggf. Mitwirkung bei der Gestaltung der mehrsprachigen Öffentlichkeitsarbeit der Projekte, Koordination externer Dienstleister,
  • Steuerung von Projektbudgets, Finanzwirtschaftliche Planung, Kontrolle der Ausgaben, der Belegführung und -prüfung sowie der Erstellung von Finanzberichten,
  • Erstellung und Prüfung von Sachberichten,
  • Koordination allgemein projektbezogener administrativer Aufgaben.
  • Koordination des Fundraisings für Anschlussprojekte, Identifikation möglicher Förderpartner zugunsten einer Weiterentwicklung des Klima- und Umweltschutzbereichs des DRA.

Anforderungen

BERUFSERFAHRUNG

  • mehrjährige Erfahrung im internationalen Projekt- und Veranstaltungsmanagement (Studien-reisen, Seminare, Konferenzen, Fachveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, etc.);
  • Erfahrungen in der Verwendungsnachweisprüfung, zuverlässiger und sorgfältiger Umgang mit Belegen, Unterlagen und Zahlen, Kenntnis in der Verwaltung öffentlicher Mittel von Vorteil,
  • Erfahrung in der Beantragung von Fördermitteln, weitere Fundraising-Erfahrung von Vorteil,
  • Arbeitserfahrung in mittleren und großen Organisationen (NGOs, Stiftungen, Verwaltung u. ä.) ist willkommen,
  • Erfahrungen in der Anleitung von kleinen Teams oder Gruppen von Vorteil.

 

REGIONAL- UND SACHKENNTNIS

  • Interesse an der Region Osteuropa und am Ausbau der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit im Klima- und Umweltschutzbereich,
  • gutes Verständnis der Lage der Zivilgesellschaften und aktuellen Umwelt- und Klimaschutz-fragen in Osteuropa, Deutschland und der EU sowie diesbezüglicher politischer Zusammen-hänge (Klimapolitik, Klimaschutz und Klimabildung, Umweltschutz und zivilgesellschaftliche Beteiligung, Erneuerbare Energien, nachhaltige Regionalentwicklung).

 

SONSTIGES

  • gute konzeptionelle Fähigkeiten,
  • sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen (insb. Excel) und sozialen Medien,
  • hohe Belastbarkeit und Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgaben und Themen einzuarbeiten,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind erforderlich, gute Russischkenntnisse sind wünschenswert,
  • verbindliches Auftreten in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Partnern, Geldgebern etc.,
  • sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Sorgfalt, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in osteuropäische Länder,
  • Freude am Umgang mit Menschen unterschiedlicher Kulturen, Teamfähigkeit, internationale Erfahrung und interkulturelle Sensibilität.

 

Es handelt sich um eine zunächst bis zum 31.12.2021 befristete Stelle. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Stelle wird mit einem angemessenen NGO-Gehalt vergütet. Der DRA e.V. bietet ein vielseitiges und internationales Arbeitsumfeld, kompetente Mitarbeiter:innen und Raum für Eigeninitiative.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung in EINEM PDF-Dokument (nicht größer als 2MB) an assistenz@austausch.org mit dem Betreff: „Bewerbung KLU“.

Bewerbungsschluss ist der 9. August 2020. Die Bewerbungsgespräche finden am 13./14. August 2020 in Berlin statt, im Einzelfall können Gespräche online vereinbart werden.

Wir freuen uns ausdrücklich über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Informationen über uns finden Sie unter www.austausch.org.