Sekretariat CSF

Anna Sevortian - Direktorin

Anna arbeitet als Geschäftsführerin des EU-Russland-Zivilgesellschaftsforums. Früher war sie Geschäftsführerin bei Human Rights Watch Russland. Sie hat auch eine 15jährige Erfahrung in den Bereichen Zivilgesellschaft und Menschenrechte in ehemaligen Sowjetstaaten. Frau Sevortian war Galina-Starowoitowa-Stipendiatin beim Wilson Center in Washington und arbeitete als stellverstretende Geschäftsführerin des Zentrums für Entwicklung der Demokratie und Menschenrechte in Moskau. Im Laufe ihrer Karriere trug sie zu rund 40 Studien- und Auswertungsprojekten und –publikationen in russischer und englischer Sprache bei. Anna absolvierte ein Mid-Career MPA Programm an der Harvard Kennedy School sowie die Fakultät für Journalismus an der Moskauer Staatlichen Universität.

Kristina Smolijaninovaité - Stellv. Direktorin

Kristina Smolijaninovaitė arbeitet als Stellvertretende Direktorin beim CSF-Sekretariat. Seit Oktober 2011 trug sie zu diversen CSF-Projekten bei, u.a. “Visa Experts Focused on Visa Facilitation and Liberalisation” und “Youth Exchanges”. Getrieben von ihrem persönlichen Interesse an Konfliktgedächtnis, dessen Bezug auf die politische Struktur und demokratischer Entwicklung in der EU und Russland, wurde sie 2013 Initiatorin einer neuen CSF-Arbeitsgruppe - “Historisches Gedächtnis und Bildung” und erarbeitete mit der AG die Ausstellung "Different Wars" über die Darstellung des II. Weltkriegs in Schulbüchern verschiedener Länder. Sie koordiniert u.a. die jährliche Generalversammung des CSF sowie das Programm für Mitgliederprojekte "Open Call Mechanism" (OCM).  

Sergei Tereshenkov - Hauptkoordinator für Öffentlichkeitsarbeit

Sergei ist Hauptkoordinator für Öffentlichkeitsarbeit beim CSF-Sekretariat. Er hat fundierte Erfahrungen in den Bereich Medien, Kommunikation, Projektmanagement und politische Bildung. Als Aktivist, Publizist und GR-Spezialist arbeitete Sergei als Autor für diverse russische Medien, u.a. “Russia Profile” , “Russian Journal”, Snob.Ru und RusPioner.Ru sowie für solche Nachrichtenagenturen wie “Kunst im Kontext” (Deutschland) und Fotki.com (Estland-USA). An der Ludwig-Maximilians-Universität (München, Deutschland) machte er Magisterabschluss in den Fächern Germanistische Linguistik, Politische Wissenschaften und Kommunikationswissenschaften. 

Polina Baigarova - Projektkoordinatorin

Polina ist seit März 2015 die Koordinatorin des Projektes "EU-Russland Rechtsdialog" im CSF. Zuvor war sie drei Jahre lang Forschungsassistentin in der Forschungsgruppe “Osteuropa und Eurasien” der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin (SWP), hospitierte ein halbes Jahr im Europäischen Parlament in Brüssel und war in einer Reihe wissenschaftlicher und NGO-Projekte in Deutschland beteiligt. An der Arbeit des CSF nimmt sie seit seiner Gründung im Jahr 2011 aktiv teil. Polina studierte Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaften, Soziologie und Kulturwissenschaften an den Universitäten Bremen und Erfurt. Sie spricht fließend Russisch, Deutsch, Englisch und Spanisch und kann sich auf Französisch verständigen

Elise Daniaud - Projektmanager

Elise stammt aus Frankreich und arbeitet seit Oktober 2016 für das CSF-Sekretariat. Ihre Aufgaben umfassen u.a. den Aufbau des E-Wikis für Zivilgesellschaft und die Unterstützung weiterer Projekte wie z.B. die Betreuung des Capacity-Building-Programms. Früher arbeitete sie bei Kulturprojekten und war zeitweilig in der Öffentlichkeitsarbeit des EU-Parlament tätig. Sie machte einen Masterabschluss im Fach Slawistik und in Geschichte der Garten- und Landschaftsgestaltung sowie Erbepflege Moisés spricht fließend Französisch, Englisch und Russisch.

Barbara Bernsmeier - Projektkoordinatorin

Barbara Anna Bernsmeier organisiert das Europäische Forum für Junge Fachkräfte "EuropeLab" des CSF. Sie lebt als freie Kultur- und Projektmanagerin in Berlin. Nach einem Studium der Literaturwissenschaften und Slawistik in München und einer Lehrtätigkeit für das Goethe-Institut an der Staatlichen Universität Novosibirsk war Barbara Projektassistentin beim Deutsch-Russischen Forum sowie von 2013 bis 2015 Stipendiatin im Programm "Robert Bosch Kulturmanager" in Wolgograd.  Sie hat sich außerdem in den deutsch-polnischen Beziehungen engagiert, u.a. im Rahmen des Kulturhauptstadt-Jahres von Wroclaw. Aktuell unterstützt sie das 15. MitOst-Festival, das im Herbst 2017 in Frankfurt (Oder)/Słubice stattfinden wird.

Milda Bagdonaite - Finanzdirektorin

Milda studierte Bankbetriebswirtschaftslehre an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen und arbeitete mehrere Jahre bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers in Frankfurt am Main. Nach einer mehrjährigen Auszeit, in der er evangelische Theologie in Heidelberg und Berlin studierte, stieß er zum Forum hinzu und ist hier verantwortlich für alle Finanzangelegenheiten. Aufgrund seines russlanddeutschen Migrationshintergrundes interessiert er sich für zivilgesellschaftliche Entwicklungen in Russland und im postsowjetischen Raum. Er engagiert sich darüber hinaus aktiv im Rahmen kommunaler politischer und zivilgesellschaftlicher Fragestellungen in Berlin.

Alexander Keller - Office-Manager

Studierte neuere Philologien Anglistik und Slawistik an der Leipziger Universität sowie Kulturen und Literaturen Mittel- und Osteuropas an der Humboldt-Universität zu Berlin. Arbeit an differenzierten und interdisziplinären kultur-politischen Themenfeldern sowie interkulturelle Auseinandersetzung mit ästhetischen und künstlerischen Artefakten wie Film, Theater, Performance, Comic u.ä.. Zusätzliche Kompetenz in sprach-, regional-, kultur- und literaturwissenschaftlichen Themen. Gegenwärtig als technischer Administrator beim DRA sowie als Office-Manager beim CSF tätig.