Aktuelles

Persönliche Blicke auf den Donbass-Konflikt: Kreativworkshop in Vilnius vereinte Jugendliche und Designer, Ausstellung in Berlin und weiteren Städten geplant

Wie wird der Ostukraine-Konflikt in familiären und anderen privaten Umfeldern in Russland und der Ukraine wahrgenommen und diskutiert? Zu diesem Thema eine Ausstellung zu gestalten, ist Ziel eines Subprojekts, das der DRA im Rahmen von CivilM+  zusammen mit der NGO „Country of Free People“ (Kramatorsk/Ostukraine) und „der „Academy of Innovations“ (Nischni Novgorod/Russland) verwirklicht.

Weiterlesen … Persönliche Blicke auf den Donbass-Konflikt: Kreativworkshop in Vilnius vereinte Jugendliche und Designer, Ausstellung in Berlin und weiteren Städten geplant

Projekt „Mitgestalten!“: Methodenhandbuch und Bildungsreise zu Jugendpartizipation

Zu den Anliegen des DRA-Projekts „Mitgestalten! – Für gelebte Jugendpartizipation in Osteuropa“ gehört die Erarbeitung eines mehrsprachigen Methodenhandbuchs zur Jugendbeteiligung als Instrument der Förderung eines demokratischen Denkens und Handelns. Am 15.-16. Dezember 2019 fand dazu Berlin ein weiteres Arbeitstreffen mit den Projektpartner/innen aus der Ukraine, Georgien und Russland und dem Partizipations-Experten Professor Waldemar Stange (Leuphana-Universität Lüneburg) statt. 

Weiterlesen … Projekt „Mitgestalten!“: Methodenhandbuch und Bildungsreise zu Jugendpartizipation

Programm „Transition Dialogue“ (TD) über die 90-er Jahre in Mittel- und Osteuropa: Veranstaltungen in Litauen, Kroatien und demnächst in Kiev und Berlin

Im DRA-Projekt „Transition Dialogue 2019-2021 – Wandel demokratisch bewältigen“ (TD) fanden im vergangenen Jahr neun Veranstaltungen und zwei Arbeitstreffen in den Partnerländern statt. Ziel war es dabei jeweils, die vielfältigen Perspektiven auf die Umbruchzeit nach 1989 in Ost- und Mitteleuropa zu zeigen, die Chancen für einen ausgewogenen Dialog über diese Sichtweisen zu stärken sowie zu diskutieren, wie dieses kontroverse Thema pädagogisch vermittelt werden kann – sei es in künstlerischen, performativen, partizipativen oder anderen neuen Formaten.

Weiterlesen … Programm „Transition Dialogue“ (TD) über die 90-er Jahre in Mittel- und Osteuropa: Veranstaltungen in Litauen, Kroatien und demnächst in Kiev und Berlin

Civic Solidarity Platform (CSP) definiert Arbeitsthemen und Strategien für 2020 – Balkan-Themen Teil der Agenda, weiterhin Kontroversen zu Russland im Europarat

Die Civic Solidarity Platform (CSP) - ein Zusammenschluss von Menschenrechts-NGOs im OSZE-Raum, an dessen Arbeit und Koordination der DRA mit Förderung des Auswärtigen Amtes mitwirkt – überreichte zuletzt im Dezember 2019 der OSZE eine umfassende Übersicht aktueller Einschränkungen der Versammlungsfreiheit in Russland und weiteren Ländern sowie Vorschläge zu deren Behebung. 

Weiterlesen … Civic Solidarity Platform (CSP) definiert Arbeitsthemen und Strategien für 2020 – Balkan-Themen Teil der Agenda, weiterhin Kontroversen zu Russland im Europarat

24. Berliner Herbstgespräche im Roten Rathaus: internationaler Austausch zu Radikalisierungsprävention

Am 28. November fanden im Roten Rathaus Berlin zum 24. Mal die vom DRA veranstalteten Berliner Herbstgespräche statt, die sich von Jahr zu Jahr wechselnden politischen und gesellschaftlichen Fragen widmen. Unter dem Titel „Ausstieg aus der Gewaltspirale: Radikalisierungsprävention in Ost- und Westeuropa“ bot die Konferenz in diesem Jahr die seltene Gelegenheit, dieses hochaktuelle Thema aus vergleichender europäischer Perspektive zu diskutieren.

Weiterlesen … 24. Berliner Herbstgespräche im Roten Rathaus: internationaler Austausch zu Radikalisierungsprävention

Gesprächsbereitschaft ist zu wenig: Eine Konfliktlösung im Donbass braucht politischen Willen, Sicherheitsgarantien und gesellschaftliches Vertrauen Erklärung des DRA zu den Ergebnissen des Normandie-Gipfels in Paris vom 9. Dezember 2019

Der Pariser Normandie-Gipfel zum Konflikt im ostukrainischen Donbass am 9. Dezember 2019 war nur ein sehr kleiner Schritt hin zu einer möglichen Befriedung der Region. Die Lösung des bewaffneten Konflikts und die Wiedereingliederung der von der russischen Führung militärisch, politisch und finanziell kontrollierten Gebiete der „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ (NGCA) in die Ukraine bleiben weiterhin ein fernes Ziel.

Weiterlesen … Gesprächsbereitschaft ist zu wenig: Eine Konfliktlösung im Donbass braucht politischen Willen, Sicherheitsgarantien und gesellschaftliches Vertrauen Erklärung des DRA zu den Ergebnissen des Normandie-Gipfels in Paris vom 9. Dezember 2019

INKuLtur: erfolgreiche Projektphase abgeschlossen – Neustart als Programm

Über 100 Interessierte kamen am 29. Oktober 2019 zur Konferenz „Inklusive Strukturen in Kultureinrichtungen“ nach Jekaterinburg. Die Veranstaltung bildete den Abschluss der ersten und sehr ereignisreichen Phase des DRA-Projekts „INKuLtur – Förderung des Zugangs zu Kulturangeboten für Menschen mit Behinderung“. 

Weiterlesen … INKuLtur: erfolgreiche Projektphase abgeschlossen – Neustart als Programm

Zweites Internationales Forum von CivilM+ zu Fragen der Reintegration und humanitären Lage in der Ostukraine

Am 13. und 14. November organisierte die internationale Zivilgesellschaftsplattform CivilM+ in Kiev ihr 2. Internationales Forum zur Ostukraine (IFEU). Unter dem Titel „Reintegration in der Ostukraine – Verbesserung der humanitären Lage und der Kontaktmöglichkeiten zwischen Menschen in den regierungs- bzw. nichtregierungskontrollierten Gebieten“ brachte die Veranstaltung Diplomat/innen, internationale und lokale Expert/innen und Vertreter/innen der zuständigen ukrainischen Ministerien und der Zivilgesellschaft zusammen. 

Weiterlesen … Zweites Internationales Forum von CivilM+ zu Fragen der Reintegration und humanitären Lage in der Ostukraine

Seite 4 von 46