Aktuelles

Russisch-ukrainischer Konflikt: Wie kann die Zivilgesellschaft zur Gefangenenfreilassung beitragen? – Rundtischgespräch in Kiev

Mitglieder der internationalen NGO-Plattform CivilM+, die der DRA koordiniert, organisierten am 12. März in Kiev einen Runden Tisch zum Thema „Vereinte Bemühungen zur Freilassung der Gefangenen im Kontext des russisch-ukrainischen bewaffneten Konflikts. Was kann die Zivilgesellschaft tun?“ 25 Vertreter/innen ukrainischer, russischer und westeuropäischer Menschenrechtsorganisationen sowie Journalist/innen, Expert/innen und eine Vertreterin des Ombudsfrau-Office bei der Regierung der Ukraine erarbeiteten in diesem Rahmen eine umfassende Bestandaufnahme des Problems.

Weiterlesen … Russisch-ukrainischer Konflikt: Wie kann die Zivilgesellschaft zur Gefangenenfreilassung beitragen? – Rundtischgespräch in Kiev

Veröffentlichungen im Projekt zur NGO-Kooperation im OSZE-Raum: internationales Strafrecht und Menschenrechte, Frauen und Binnenvertreibung in der Ukraine, Frauenrechte in Georgien

Im Rahmen des Projekts „Stärkung der zivilgesellschaftlichen Kooperation im OSZE-Raum hinsichtlich der Menschenrechte, Sicherheit, Konfliktlösung und Gendergleichstellung“, das der DRA in Kooperation mit dem internationalen NGO-Bündnis Civic Solidarity Platform betreut, wurden drei neue Publikationen erarbeitet. 

Weiterlesen … Veröffentlichungen im Projekt zur NGO-Kooperation im OSZE-Raum: internationales Strafrecht und Menschenrechte, Frauen und Binnenvertreibung in der Ukraine, Frauenrechte in Georgien

Jahresbericht von Nikolaus von Twickel über Trends und Ereignisse in den ostukrainischen „Volkrepubliken“ DNR/LNR erschienen

Ein soeben auf Englisch und Russisch veröffentlichter Bericht von Nikolaus von Twickel fasst Trends und Ereignisse in den von der russischen Führung gestützten separatistischen „Volksrepubliken“ in den ukrainischen Gebieten Donetsk und Luhansk zusammen.

Weiterlesen … Jahresbericht von Nikolaus von Twickel über Trends und Ereignisse in den ostukrainischen „Volkrepubliken“ DNR/LNR erschienen

Unrechtsurteil und Erklärung des DRA: Oyub Titiev, Leiter von Memorial Grozny, ist heute in einem von zahlreichen Rechtsverstößen begleiteten Strafverfahren zu einer Strafe von vier Jahren "Siedlungskolonie" verurteilt worden

Dies ähnelt dem sowjetischen und zaristischen Modell der "Verbannung".

Weiterlesen … Unrechtsurteil und Erklärung des DRA: Oyub Titiev, Leiter von Memorial Grozny, ist heute in einem von zahlreichen Rechtsverstößen begleiteten Strafverfahren zu einer Strafe von vier Jahren "Siedlungskolonie" verurteilt worden

Neues Seminar: Fußball-Fankultur in der Offenen Gesellschaft

Am Mittwoch, 20.März, startete das nächste Seminar zur "Fußball-Fankultur in der Offenen Gesellschaft" in Berlin. Die Koordinatoren des FFK-Projekts beim DRA, Peter Liesegang und Ingo Petz, haben 17 Fans, Journalisten und Vereinsmitarbeiter zu Gast, die in den nächsten Tagen die Arbeit der sozialpädagogischen Fanprojekte in Deutschland kennen lernen werden, die Arbeit der Polizei bei Fußballspielen oder die Funktion der Fanbeauftragten in Vereinen.

Weiterlesen … Neues Seminar: Fußball-Fankultur in der Offenen Gesellschaft

Seite 4 von 38