Aktuelles

Praktikumsstelle: Assistenz der Geschäftsführung beim DRA ab 08.07.2019 für 3 Monate

Ab dem 08.07.2019 besetzt der DRA eine Praktikumsstelle als Assistenz der Geschäftsführung in Vollzeit (40h) für 3 Monate in seinem Berliner Büro. Schwerpunkte des Praktikums sind die Zusammenarbeit mit russischen und europäischen Nichtregierungsorganisationen sowie die Unterstützung der Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit des DRA.

Weiterlesen … Praktikumsstelle: Assistenz der Geschäftsführung beim DRA ab 08.07.2019 für 3 Monate

Neue Publikation: Women and Displacement in Ukraine

Die Arbeitsgruppe Genderfragen der Civic Solidarity Platform (CSP) und die Charkiver NGO "Bürgeralternative" (Харківська обласна фундація «Громадська Альтернатива») haben mit Unterstützung des DRA einen Bericht über die Lage von Frauen veröffentlicht, die als Binnenflüchtlinge (IDP) des Krieges im Donbass in der Ukraine leben. 

Weiterlesen … Neue Publikation: Women and Displacement in Ukraine

Praktikumsstelle: Projektassistenz im Projekt „Stärkung der Radikalisierungsprävention in der Jugendarbeit im Nordkaukasus“

Zur Unterstützung des DRA-Projekts „Stärkung der Radikalisierungsprävention in der Jugendarbeit im Nordkaukasus “ vergibt der DRA e.V. ein Praktikum als Projektassistenz in Vollzeit (40h/Woche) für den Zeitraum 01.07.-30.09.2019.

Ein Teilzeitpraktikum sowie Änderung der Praktikumszeiträume sind ebenfalls möglich.

Weiterlesen … Praktikumsstelle: Projektassistenz im Projekt „Stärkung der Radikalisierungsprävention in der Jugendarbeit im Nordkaukasus“

"Visa-Erleichterungen im Verhältnis EU-Russland müssen wieder aufgenommen werden"

Das war der Tenor einer Podiumsdiskussion mit Yuri Dzhibladze (CDDHR, Moskau), Stefan Melle (DRA, Berlin), Natalia Gladkova (Irex Europe, Lyon), Polina Filipova (Sakahrov-Center, Moskau) und moderiert von Olga Gulina (RUSMPI-Institut, Berlin) in Bratislava im Rahmen der Jahresversammlung des EU-Russia-CSF. Dabei geht es um die Möglichkeit, Reisen und Begegnungen der Menschen zu erleichtern und damit die wachsende Entfremdung zwischen den Bevölkerungen zu bremsen und zu überwinden. 

Weiterlesen … "Visa-Erleichterungen im Verhältnis EU-Russland müssen wieder aufgenommen werden"

Bis zum 20. Mai bewerben: Neue Stipendien im Hospitationsprogramm des DRA und der Marion-Dönhoff-Stiftung in Deutschland

Junge Menschen aus Russland, Belarus, der Ukraine, Estland, Lettland oder Litauen, die sich in ihrer Heimat gesellschaftlich, sozial oder ökologisch engagieren, können sich noch bis zum 20. Mai auf einen von fünf Plätzen im aktuellen, von der Marion Dönhoff-Stiftung geförderten Hospitationsprogramm des DRA bewerben.

Weiterlesen … Bis zum 20. Mai bewerben: Neue Stipendien im Hospitationsprogramm des DRA und der Marion-Dönhoff-Stiftung in Deutschland

Kommentar: Nach der Wahl Volodymir Selenskyjs haben demokratische Zivilgesellschaft, Medien und Verwaltungen besondere Verantwortung für die Reformen in der Ukraine und im Konflikt mit dem Kreml

Der klare Sieg des Fernsehschauspielers und -produzenten Volodymyr Selenskyj bei den ukrainischen Präsidentschaftswahlen geht, darin sind Beobachter/innen sich einig, darauf zurück, dass er zu einem beträchtlichen Teil Proteststimmen von Wähler/innen erhielt, die seinem Vorgänger Petro Poroschenko keine zweite Amtszeit wünschten.

Weiterlesen … Kommentar: Nach der Wahl Volodymir Selenskyjs haben demokratische Zivilgesellschaft, Medien und Verwaltungen besondere Verantwortung für die Reformen in der Ukraine und im Konflikt mit dem Kreml

Civic Solidarity: Aktivitäten im Projekt zur Stärkung der NGO-Kooperation im OSZE-Raum – Publikationen zur Lage von Frauen in der Ukraine und Georgien

Im Rahmen des Projekts “Stärkung der zivilgesellschaftlichen Kooperation im OSZE-Raum” (Förderung: Auswärtiges Amt), das der DRA für das internationale NGO-Netzwerk Civic Solidarity Platform (CSP) koordiniert, wurden vor kurzem zwei neue Fachpublikationen vorgelegt.

Weiterlesen … Civic Solidarity: Aktivitäten im Projekt zur Stärkung der NGO-Kooperation im OSZE-Raum – Publikationen zur Lage von Frauen in der Ukraine und Georgien

Neues EU-Projekt „ACCT!“: DRA und Partnerorganisationen entwickeln innovative Formate der Klimabildung für junge Menschen in Nordwestrussland

Zum Start des DRA-Projekts „ACCT! – Acting on Climate Change Together! NGOs and teachers provide innovative climate change education for young people in Russia’s North-West“ kamen am 11.–12. April in St. Petersburg der DRA und seine Partnerorganisationen aus dem Umweltbereich zu einem ersten Workshop zusammen.

Weiterlesen … Neues EU-Projekt „ACCT!“: DRA und Partnerorganisationen entwickeln innovative Formate der Klimabildung für junge Menschen in Nordwestrussland

Bewerbung für eine Teilnahme am internationalen Workcamp in Slowjansk, Ukraine

Wir werden gemeinsam viel über die Geschichte und Gegenwart der Ukraine und der Donbas-Region lernen, Freundschaften schließen und gemeinsam arbeiten. Die TeilnehmerInnen aus verschiedenen Ländern werden ihre persönlichen Geschichten teilen können und über eigene Vorhaben und Erfahrungen mit der Bewältigung von Konflikten sprechen.

Weiterlesen … Bewerbung für eine Teilnahme am internationalen Workcamp in Slowjansk, Ukraine

Projekt zur politischen Jugendbildung „Mitwirkung gestalten!“: 13.000 ukrainische Kinder und Jugendliche wählten „ihren“ Präsidenten

Über 13.000 Kinder und Jugendliche in 15 Regionen der Ukraine haben im Rahmen des neuen DRA-Projekts "Mitwirkung gestalten!“ an den ersten landesweiten M18-Wahlen teilgenommen (d.h. an simulierten, an reale Wahlgänge gekoppelten Jugendwahlen für Menschen unter 18 Jahren).

Weiterlesen … Projekt zur politischen Jugendbildung „Mitwirkung gestalten!“: 13.000 ukrainische Kinder und Jugendliche wählten „ihren“ Präsidenten

Seite 2 von 38