Stellenausschreibung: Mitarbeiter/-in im Projekt „Radikalismusprävention im Nordkaukasus in der Jugendarbeit stärken“

Im DRA e.V. Büro in Berlin ist kurzfristig ab dem 01. Mai 2019 eine Stelle als Mitarbeiter/-in im Projekt „Radikalismuspräventiom im Nordkaukasus im Bereich der Jugendarbeit stärken“ zu besetzen. Der Umfang beträgt Teil- oder Vollzeit (30-40h/Woche, nach Vereinbarung).

Das Projekt wird gemeinsam mit Partnern aus Russland, Deutschland sowie Frankreich umgesetzt und dient der Weiterbildung und Vernetzung von Multiplikatoren der Jugendarbeit im Bereich der Präventionsarbeit des religiösen Extremismus im Nordkaukasus. Ziel ist der Aufbau eines Präventionsnetzwerks von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Aktivierung und Professionalisierung von Multiplikatoren der Präventionsarbeit durch einen internationalen und interregionalen Wissens- und Erfahrungstransfer. Beabsichtigt ist die Durchführung von mehrtägigen Fachkonferenzen, ein Seminarprogramm mit mehreren Bildungsmodulen, Bildungsreisen und Netzwerkveranstaltungen.

Seit über fünfundzwanzig Jahren setzt sich der DRA e.V. gemeinsam mit seinen internationalen Partnern für einen offenen und friedlichen Dialog zwischen Deutschland und den Ländern Osteuropas ein. Der Verein arbeitet mit NGOs, staatlichen Einrichtungen und Expert/-innen aus Russland, Belarus, der Ukraine und weiteren Ländern Osteuropas sowie mit Partnern in vielen EU-Ländern zusammen. Er führt Projekte zu Themen wie Umweltschutz, Medien, demokratische und bürgerschaftliche Bildung, Menschenrechte, Interkulturalität, Jugend- und Sozialarbeit, Integration, Dialog- und Friedensarbeit durch. 


Aufgabengebiet: Mitarbeit bei der Koordination und Kontrolle der Projektmaßnahmen in Russland, Deutschland und Frankreich. Die Maßnahmen werden vom Auswärtigen Amt gefördert und sollen zum Dialog und Verständigung zwischen den Gesellschaften beitragen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Kommunikation mit den Projektpartnern in deutscher, russischer und englischer Sprache;
  • Organisation, Durchführung, Nachbereitung, Evaluation und Dokumentation von Projektmaßnahmen (Schulungen, Konferenzen, Austausch- und Vernetzungsbegegnungen, öffentliche Veranstaltungen etc.);
  • redaktionelle Arbeit, Recherchen und Erstellung von öffentlichkeitswirksamen Materialien;
  • Reisen in die Projektregionen;
  • Belegführung und Belegprüfung sowie Mitarbeit Erstellung von Finanz- und Sachberichten;
  • Unterstützung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Projektes und Fundraising;
  • allgemeine projektbezogene administrative Aufgaben.

Voraussetzungen:

BERUFSERFAHRUNG

  • Erfahrung im internationalen Projekt- und Veranstaltungsmanagement (Studienreisen, Seminare, Konferenzen, Fachveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, etc.);
  • Erfahrungen in der Verwendungsnachweisprüfung, zuverlässiger und sorgfältiger Umgang mit Belegen, Unterlagen und Zahlen.

REGIONAL- UND SACHKENNTNIS

  • Kenntnis und Interesse an der Entwicklung Russlands und insbesondere an der Region Nordkaukasus sowie dem Ausbau der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit;
  • Hintergrundwissen zu religiös begründetem Extremismus und Präventionsarbeit;
  • gutes Verständnis der Lage der Zivilgesellschaft in Russland und der Region Nordkaukasus sowie der politischen Zusammenhänge.

SONSTIGES

  • gute organisatorische Fähigkeiten;
  • sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen (insb. Excel) und sozialen Medien;
  • hohe Belastbarkeit und Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgaben und Themen einzuarbeiten;
  • Deutschkenntnisse auf sehr gutem bis muttersprachlichem Niveau, fließendes Englisch sowie gute Kenntnisse der russischen Sprache;
  • Sicheres und verbindliches Auftreten in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Partnern, Geldgebern etc.;
  • Sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit;
  • Sorgfalt, Selbständigkeit, Eigeninitiative, Pünktlichkeit;
  • Bereitschaft zu Dienstreisen;
  • Auslandserfahrung und interkulturelle Sensibilität.

Es handelt sich zunächst um eine bis Ende 2020 befristete Stelle. Eine Verlängerung und weitere Einbindung in den DRA wird angestrebt. Die Stelle wird angemessen vergütet. Der DRA e.V. bietet ein vielseitiges und internationales Arbeitsumfeld, kompetente Mitarbeiter/-innen und Raum für Eigeninitiative. 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung in EINEM PDF-Dokument (nicht größer als 2MB) an roman.elsner@austausch.orgBewerbungsschluss ist der 17. März 2019. Die Bewerbungsgespräche finden im Zeitraum 25.-29. März 2019 in Berlin statt.

Zurück