Stellenausschreibung: Projektmitarbeiter_in im Bereich Konfliktbearbeitung des DRA ab sofort – Öffentlichkeitsarbeit und Projektmitarbeit

Stellenausschreibung:

Projektmitarbeiter_in im Bereich Konfliktbearbeitung des DRA ab sofort – Öffentlichkeitsarbeit und Projektmitarbeit

Der DRA sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für das Team des Projektes „Kriegsfolgen gemeinsam überwinden“ in Teilzeit (30h/Woche). Die Stelle ist befristet bis 15.09.2018, eine Verlängerung wird angestrebt.

Das Projekt „Kriegsfolgen gemeinsam überwinden – multinationale Konfliktbearbeitung und Dialogarbeit durch Know-how- und Erfahrungstransfer in der Ukraine und weiteren osteuropäischen Konfliktregionen“ (www.kriegsfolgen-ueberwinden.de) des DRA und seines multinationalen Partnernetzwerks zielt darauf, den Dialog- und Friedensprozess in der Ukraine 2016-2018 durch internationalen Kompetenz- und Erfahrungstransfer weiter zu befördern, über multilaterale Zusammenarbeit in der Konfliktbewältigung und -prävention drohenden Folgekonflikten vorzubeugen und so zur langfristigen Stabilisierung der Region beizutragen. Hierfür wird die ukrainische Zivilgesellschaft durch Schulungen, internationale Konferenzen, Hospitationsreisen und Runden Tisch sowie die Förderung von Miniprojekten in ihrer aktuellen Konfliktnachsorge mittels Traumabearbeitung, Dialog-, Integrations- und Friedensarbeit, Konfliktmediation und Gewaltprävention weiter professionalisiert sowie fachübergreifend und inter-/national vernetzt. Infokampagnen, öffentliche Veranstaltungen und Fachpublikationen informieren, bilden und vernetzen die ukrainische, armenische, georgische, russische und deutsche (Zivil-) Gesellschaft.

Der Schwerpunkt der Projektmitarbeit liegt auf der Öffentlichkeitsarbeit mittels der zu betreuenden Projektwebseite (www.kriegsfolgen-ueberwinden.de), der selbstständigen technischen Organisation und Betreuung der Publikation von zwei im Projekt entstehenden Methodenbüchern und einer Informationsbroschüre sowie der organisatorischen Betreuung und Begleitung der Supervisionsausbildung für Traumatherapeuten. Zudem gehört zu den zentralen Arbeitsaufgaben die organisatorisch selbstständige und inhaltlich durch die Projektleitung vorgegebene Vorbereitung, Organisation und Durchführung weiterer Projektmaßnahmen gemeinsam mit den ukrainischen Projektpartnern.

Der DRA Berlin arbeitet mit NGOs, staatlichen Einrichtungen und Expert_innen aus Russland, Belarus, der Ukraine und weiteren Ländern Osteuropas zusammen. Er führt Projekte zu Themen wie Umweltschutz, Medien, Bildung, Menschenrechte, Interkulturalität, Jugend- und Sozialarbeit, Integration, Dialog- und Friedensarbeit durch und ist Träger des Sekretariats des Zivilgesellschaftsforums EU-Russland. Mehr siehe: www.austausch.org 

Aufgaben

  • Öffentlichkeitsarbeit und Projektdokumentation für ein internationales Projekt (Redaktion und Pflege der Projektwebseite, Verfassen und Redaktion von Texten für die Projektwebseite, Aufbau und Pflege von Medienkontakten, Beiträge für DRA-Homepage und Social Media etc.)
  • Übersetzungen von projektbezogenen Texten (Maßnahmenbeschreibungen, Seminarankündigungen, Berichte)
  • Eigenständige Organisation der Publikation von mehrsprachigen Projektmaterialien (2 Methodenbücher und eine Informationsbroschüre)
  • Organisation, Durchführung, Nachbereitung, Evaluation und Dokumentation von Projektmaßnahmen (Schulungen, Konferenzen, Austausch- und Vernetzungsbegegnungen, etc.), insbesondere der Supervisionsausbildung
  • Kommunikation mit externen Dienstleistern, Gestaltung von Verträgen
  • Mitarbeit bei der inhaltlichen Konzeption und organisatorisch eigenständige Gestaltung von Projektveranstaltungen und -materialien (Konferenzen, Runder Tisch, Festival, öffentliche Veranstaltungen)
  • Reisen in Projektregionen (Ukraine)
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Projekts

Anforderungen

  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Pflege von Webseiten (bevorzugt Wordpress), dem Verfassen und der Redaktion von Texten (Arbeitsproben erwünscht)
  • Erfahrungen mit der Publikation von Projektmaterialien
  • Erfahrungen in der Projektarbeit und der Organisation von Veranstaltungen (Seminare, Konferenzen, Fachveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, etc.)
  • sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen und sozialen Medien
  • Gute Kenntnisse der aktuellen Situation in der Ukraine
  • Muttersprachliche Deutsch- und sehr gute Russischkenntnisse, gute Englischkenntnisse, Ukrainischkenntnisse von Vorteil
  • sehr gute kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Organisationsgeschick sehr von Vorteil
  • Auslandserfahrung
  • ehrenamtliches Engagement von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit
  • sicheres und verbindliches Auftreten
  • hohe Belastbarkeit und Fähigkeit, sich schnell in neue Themen und Aufgaben einzuarbeiten
  • Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz an Wochenenden und zu Dienstreisen
  • Sehr begrüßt werden Erfahrungen oder Kenntnisse in den Themenbereichen des Projektes (Arbeit und Umgang mit Traumata und traumatisierten Menschen, Psychotherapie, Antidiskriminierungs- und Integrationsarbeit, Handlungsstrategien gegen häusliche Gewalt, Dialogarbeit und Konfliktmediation, Forumtheater, Projektarbeit in Nachkriegs- oder Konfliktgebieten)

Der DRA bietet ein vielseitiges und internationales Arbeitsumfeld, kompetente Mitarbeiter_innen und Raum für Eigeninitiative. Mehr Informationen siehe: www.austausch.org

Ihre aussagekräftigen Bewerbungen schicken Sie bitte in einem PDF-Dokument (nicht größer als 2MB) an maria.slesazeck@austausch.org. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2017. Die Bewerbungsgespräche finden in Berlin statt.

Kontakt:
Maria Slesazeck
Projektleiterin

DRA e.V.
Badstraße 44
D-13357 Berlin

Tel: +49(0)30/44 66 80 26
Fax: +49(0)30/44 66 80 10
E-Mail: maria.slesazeck@austausch.org

www.kriegsfolgen-ueberwinden.de

www.austausch.org; Facebook: http://www.facebook.com/draberlin

Zurück