Jugendliche aus Deutschland und Rumänien gemeinsam gegen Hassrede

Zum zweiten Mal trafen sich am 7.–14. Januar in Berlin über 20 Jugendliche aus Deutschland und Rumänien, um mehr über Möglichkeiten zur Förderung der Vielfalt im Internet und in der Gesellschaft sowie über Strategien gegen Hassrede zu erfahren. Die Begegnung erfolgte im Rahmen des nun auslaufenden Projekts „Like Share Diversity – Log out Hate Speech!“, das der DRA (Leitung: Anna Osypova) zusammen mit der rumänischen NGO „Asociatia Plural“ (Bukarest) koordiniert hat. Vorausgegangen war ein ebensolches Treffen in Bukarest im August 2018. 

Gemeinsam mit Expert/innen und Trainer/innen haben sich die Jugendlichen mit verschiedenen Ansätzen und Methoden zu den Projektthemen befasst und einige auch gleich ausprobiert. In Berlin versuchten sie sich zum Beispiel u.a. in einem Workshop der Democratic Memes Factory (Berlin) an demokratischen Memes (Internet-Kurzbotschaften in unterschiedlichen Formaten). Sie besuchten auch die Amadeu Antonio Stiftung, wo sie sich über existierende Initiativen gegen Hassrede austauschten und neue Ideen sammelten.

Als Projektergebnis haben die Jugendlichen eine Online-Kampagne entwickelt, die auf fünf selbstgedrehten Videos zum Thema Vielfalt beruht und im Februar online gehen wird. Sie wird dann auch über die DRA-Website und über Facebook zugänglich sein. Der thematische deutsch-rumänische Jugendaustausch wurde vom Programm „Europeans for Peace“ der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ sowie dem EU-Programm Erasmus+ finanziert.

Zurück